Tagung des „Arbeitskreises Spielsucht e.V.“ in Unna: Spielsucht und Migration, ein ernstes Thema

Auf der Jahrestagung des Arbeitskreises Spielsucht e.V. in Unna hat der Ahlener Landtagsabgeordnete Ali Bas vor über 500 Teilnehmenden aus Deutschland und den Nachbarländern eines der Impulsreferate zum Thema „Spielsucht und Migration“ gehalten. Nicht nur, dass dieses Thema in den Communities oft noch ein Tabuthema ist, es gibt auch noch zu wenig Fachleute für dieses ernste Problem. Hier gibt es noch einiges zu tun, gerade weil erste Untersuchungen unter Jugendlichen zeigen, dass junge Leute mit Zuwanderungsgeschichte und mangelnden beruflichen Perspektiven erhöht anfällig seien. Bas selber hatte sich bereits vor einigen Jahren auf kommunaler Ebene mit dem Thema auseinandergesetzt. In seinem Beitrag sah er die Notwendigkeit, verstärkt Fachpersonal aus- und weiterzubilden, ebenso wie kommunikative Strategien mit den Zuwanderercommunities zu entwickeln. Wertvolle Infos aus der Praxis gab es u.a. von Mete Tuncay von der Beratungsstelle „Glücksspiel und Abhängigkeit“ in Mannheim. Besten Dank an Jürgen Trümper für die wichtige Arbeit und die herzliche Einladung!

Ali Bas: „Milch nicht verramschen, bäuerliche Milchviehhaltung erhalten“

GRÜNE Landtagsfraktion unterstützt Milchbäuerinnen und Milchbauern Hof Schwakenberg in der Bauerschaft Vohren im Osten Warendorfs:  mit 60 Kühen eine gute Adresse in der Milchviehhaltung im Kreis Warendorf, insgesamt leben 220 Tiere auf dem Hof – in der jüngsten Zeit aber auch eine Adresse, an der man sich Sorgen macht über die Entwicklung der bäuerlichen Landwirtschaft. Denn seit Beginn des Jahres 2014 hat sich der Weltmarktpreis für Milchprodukte nahezu halbiert. Aktuell liegt der Preis pro Liter Milch nur bei 20 Cent, manchmal sogar darunter – etwa 40 Cent wären kostendeckend. Die Leidtragenden dieser Preispolitik sind die Milcherzeuger – große, aber auch kleine und mittlere. Im Jahr 2015 gaben allein in NRW 223 Milchkuhhalter ihre Betriebe auf. Grund genug für den grünen Landtagsabgeordneten Ali Bas aus Ahlen, das Gespräch zu suchen und sich ein eigenes Bild zu machen: „Es ist wichtig, dass wir zu den Milchbäuerinnen und Milchbauern fahren und mit ihnen über die derzeitigen Schwierigkeiten sprechen. Ihre Lösungsvorschläge sollten wir uns anschauen.“ Tobias Schwakenberg regte ein „Milchmarkt-Krisenmanagement“ an, wie es der Bund Deutscher Milchviehhalter entwickelt hat: „Eine zeitweise Reduzierung der Milchfördermenge um 5 oder 10% wäre bereits eine sinnvolle Maßnahme.“ Der Verband, der 20.000 Milchviehbetriebe vertritt, hat sein Konzept der  Bundesregierung zugeleitet und  [...]

Verlässliche Finanzierung der Inklusion gesichert

„Die verlässliche Finanzierung der Inklusion in der Schule ist nun durch die Einigung der Landesregierung mit den Städten und Gemeinden gesichert“, erklärt Ali Bas, grüner Abgeordneter für den Kreis Warendorf. Das Land habe mit einer großen Kraftanstrengung Aufgaben der Städte und Gemeinden für erforderliche Baumaßnahmen, Psychologen und Sozialarbeiter in der Schule übernommen. Dafür werden 175 Millionen Euro für die nächsten fünf Jahre zur Verfügung gestellt. Zusätzlich werde  jedes Jahr überprüft, ob diese Summe ausreiche. Sei dies nicht der Fall, werde das Land nachfinanzieren, so Ali Bas. Eltern von Kindern mit Behinderungen oder besonderem Förderbedarf wünschen sich immer häufiger, dass ihre Kinder nicht mehr ausgesondert werden. Dieser Wunsch nach gemeinsamem Unterricht in der Regelschule kann nun Wirklichkeit werden“, hob Ali Bas, selbst Lehrer an einem Berufskolleg, die pädagogische Bedeutung des Finanzierungsbeschlusses hervor. Nun müssten Kreis, Städte und Gemeinden die erforderlichen schulischen Angebote schaffen. Auf der personellen Seite habe das Land die notwenigen Mittel zur Verfügung gestellt: 3.200 zusätzliche Lehrerstellen, 2.500 Plätze für die Weiterqualifizierung von Lehrerinnen und Lehrer zu Sonderpädagogen, 2.500 neue Studienplätze für Sonderpädagogik. „Insgesamt stellt das Land in fünf Jahren über eine Milliarde Euro zusätzlich für die Inklusion in Schulen zur Verfügung“, entkräftet Ali Bas alle Vorwürfe, das Land  […]

Weiterlesen →

Sprechstunde am 9. Mai in Hamm

Das Büro von Ali Bas, MdL, bietet am Freitag, den 9. Mai, eine BürgerInnen-Sprechstunde in der Geschäftsstelle von Bündnis 90 / Die Grünen in Hamm (Nassauer Str. 25) an. Ali Bas ist Sprecher für Interreligiösen Dialog und für Berufliche Bildung der Grünen Fraktion im Landtag und u. a. Mitglied des Schulausschusses sowie des Petitionsausschusses. Die Wahlkreismitarbeiterin Didem Ozan des Landtagsabgeordneten bietet am Freitag von 10 bis 14 Uhr Sprechzeiten im Grünen Büro an. Dazu wird um Anmeldung unter didem.ozan@landtag.nrw.de oder telefonisch im Landtagsbüro unter 0211-884 2823 gebeten. Das Landtagsbüro kann auch bei Fragen kontaktiert werden.   Auf der Webseite www.ali-bas.de gibt es weitere aktuelle Infos.

Weiterlesen →

Sprechstunde am Freitag, den 2. Mai in Warendorfer Oststraße

Das Büro von Ali Bas, MdL, bietet am kommenden Freitag, den 2. Mai, eine BürgerInnen-Sprechstunde in der Geschäftsstelle von Bündnis 90 / Die Grünen in Warendorf (Oststraße 12) an. Ali Bas ist Sprecher für Interreligiösen Dialog und für Berufliche Bildung der Grünen Fraktion im Landtag und u. a. Mitglied des Schulausschusses sowie des Petitionsausschusses. Es wird um Anmeldung zu den Sprechzeiten von 10 – 14 Uhr bei Wahlkreismitarbeiterin Didem Ozan unter didem.ozan@landtag.nrw.de oder telefonisch im Landtagsbüro unter 0211-884 2823 gebeten. Das Landtagsbüro kann auch bei Fragen kontaktiert werden.  

Weiterlesen →

Zu Gast in der Fritz-Winter-Gesamtschule

fwg_bas_ali-1024x768

Der Grünen-Landtagsabgeordnete des Kreises Warendorf Ali Bas MdL war am Mittwoch zu Gast in der Fritz-Winter-Gesamtschule, um die Schule kennenzulernen und sich den Fragen der Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrer zu stellen.Die Schülergruppe aus der gymnasialen Oberstufe unter der Leitung ihres Fachlehrers Rainer Legant hatte sich mit vielen Fragen gut vorbereitet. Auch im Rahmen dieses Gespräches, das das dritte mit den Landtagabgeordneten des Kreises Warendorf war, stand das Thema Inklusion im Vordergrund des Interesses. Mit einem großen persönlichen Interesse an den Fragestellungen der Schülerinnen und Schüler beantwortete Ali Bas alle Fragen und verdeutlichte dabei seine parteipolitischen Grundüberzeugungen. Seine Erfahrungen als Pädagoge konnte er im Dialog mit den Jugendlichen überzeugend einbringen. Hier geht es zum vollständigen Bericht auf der Homepage der Gesamtschule.  

Weiterlesen →
Seite 21 von 40« Erste...10...1920212223...3040...Letzte »